top of page
  • AutorenbildLara

Training bei Judit Polgar, der besten Schachspielerin aller Zeiten!



Wow, ich hatte Training bei der mit Abstand besten Schachspielerin, die es jemals gegeben hat: Judit Polgar. Es war fantastisch, sowohl Judit als Person zu treffen, als auch so viel durch ihr Training lernen zu können!


Relativ kurzfristig bekamen wir (Nationalspielerinnen) die Info, dass es am Freitag und Samstag für uns die Möglichkeit gäbe, mit Judit Polgar zu trainieren. Natürlich plante ich sofort mein Wochenende um, denn diese Gelegenheit wollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen.


Am Freitag früh fuhr ich also nach Berlin, wo wir im World Chess Club Judit trafen. Das Training erstreckte sich an beiden Tagen auf jeweils sechs Stunden und war mit derartig verschiedenen Inhalten gefüllt, dass ich einfach nur beeindruckt war.


Judit erzählte uns von ihrer Karriere, ihren Erfahrungen, ihren Erfolgen und ihren Erlebnissen mit Kasparow, Anand und Co.

Sie gab uns viele wichtige und interessante Tipps für den Umgang mit Verlustpartien, das Verhindern von Zeitnot und die besten Strategien fürs eigene Training. Wir sprachen viel über das richtige Mindset, Selbstbewusstsein und weitere schach- und sportpsychologische Themen.





Natürlich zeigte uns Judit auch einige Partien von sich selbst oder anderen berühmten SchachspielerInnen zu verschieden Themen.


Wir analysierten u.a. ihren Sieg gegen Vishy Anand im Jahr 1998, welcher in folgender schwieriger, aber wunderschöner Kombination endete.




Weiß am Zug gewinnt

(Die Lösung findet ihr am Ende des Blogeintrages.)


Judit ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit.

Ihr höchstes Rating hatte sie 2005 mit 2735. Damit lag sie auf Platz 8 der Weltrangliste. Sie ist die einzige Spielerin, die es jemals geschafft hat, in die absolute Weltspitze vorzudringen.

Großmeister wurde sie schon mit 15 Jahren. Sie unterbot den Rekord Fischers als jüngsten Großmeister um einen Monat. Sie besiegte sämtliche Topspieler, darunter die Weltmeister Kasparov, Karpov, Anand und Topalov.


Es waren zwei großartige Trainingstage mit Judit, die für mich sehr inspirierend waren und aus denen ich sehr viel mitnehmen kann.



Auch die Abendgestaltung war an beiden Tagen sehr abwechslungsreich:



Den ersten Trainingstag ließen wir bei sehr leckerem italienischem Essen bei Elisabeth zu Hause ausklingen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Elisabeth für den schönen Abend!








Am Samstagabend veranstaltete die Emanuel-Lasker-Gesellschaft im World Chess Club eine Veranstaltung, bei der Judit mit dem Vera-Preis 2024 ausgezeichnet wurde.


Den Sonntag nutzten mein Freund Dominik und ich dann vor der Rückreise noch für eine kleine Berlin-Tour.



Vielen Dank an die Emanuel Lasker Gesellschaft, den Deutschen Schachbund und Paul Meyer-Dunker vom Berliner Schachverband für das Organisieren und Ermöglichen der Trainingseinheiten mit dieser beeindruckenden Schachpersönlichkeit!


Bis bald,

eure Lara



Lösung der Aufgabe:

1.f4! exf4 2.Th8! Kg7 3.Dd4+ Lf6 4.Dxf6!! Txf6 5.Th7!! Kxh7 6.Sxf6+ Kg7 7.Sxd7 1-0

Comments


bottom of page