top of page
  • AutorenbildLara

ON FIRE in der 1. Bundesliga!


Am Wochenende standen die nächsten beiden Runden in der 1. Bundesliga an. Dieses Mal war mein Einsatz für meinen Verein SV Werder Bremen im Gegensatz zu dem kurzfristigen Einspringen im Dezember schon langfristig geplant.








Am Samstag traten wir in Kirchweyhe gegen Aufsteiger SC Heimbach-Weis-Neuwied an. Mein Gegner war FM Tim Ronge. Wir spielten eine ausgeglichene Partie, in der ich erst einen leichten Vorteil nach der Eröffnung rausholen konnte, diesen aber danach wegen einer Ungenauigkeit wieder vergab. Die Partie endete schließlich nach einem Dauerschach mit der Punkteteilung. Mein Team konnte den Kampf 5 zu 3 gewinnen, nachdem am ersten Brett GM Velimir Ivic gegen GM Leon Liviac gewann, am fünften Brett GM Bobby Cheng IM Tomas Kraus besiegte und alle restlichen Spieler Remis spielten.




Am Sonntag saß mir der Belgier IM Steven Geirnaert vom SC Remagen-Sinzig gegenüber. Er brachte eine scharfe Variante im f3-Nimzoinder aufs Brett. Seine Überraschung ging aus seiner Sicht aber gehörig schief: Da er bereits ähnliche Ideen im f3-Nimzoinder gespielt hatte, bereitete ich diese Variante am Morgen vor der Partie ausführlich vor und war bestens für das scharfe Abspiel präpariert. Die Partie war völlig verrückt: Ich opferte 2 Bauern für einen großen Entwicklungsvorsprung, es folgten verschiedene Figurenopfer beiderseits. Schließlich hatte ich eine Qualität mehr, dafür aber eine eingesperrte Dame auf h1. Es galt alle Ressourcen zu aktivieren, um diese wieder rauszuholen.





Schließlich gewann ich hier mit der schönen Kombination 26...Txd7! In der Partie folgte 27.Lxh3 Txd1 28.Da8+ Kg7 29.Lg2. Ist nun die Dame etwa doch gefangen? Nein! 29...Le1+! 30.Ke2 Dxg2 31.Kxd1 Lxg3 32.b6 Df1 und das Matt ist unverhinderbar. 0-1








Ich habe diese Partie ausführlich auf meinen neuen YouTube-Kanal „Lara’s Chess College“ analysiert. Klickt gerne mal rein und lasst ein Abo da! Ich freue mich darüber! Auf diesem Kanal wird es Partieanalysen, Wissenswertes rund um Schach und vieles mehr zu sehen geben!





Auch dieses Sonntags-Match gewann mein Team mit 5-3: Unser Brett 3 GM Zahar Efimenko besiegte GM Plat Vojtech, IM Jari Reuker schlug am siebten Brett GM Pawel Jaracz. Einzig GM Luke McShane musste sich am zweiten Brett GM Antonios Pavlidis geschlagen geben.





Sowohl für meine Mannschaft als auch für mich selbst war dies ein durchweg erfolgreiches Wochenende: Vier Mannschaftspunkte sind nun mehr auf unserem Konto. Ich konnte einen IM in einer spannenden Partie besiegen und damit 13 Elopunkte gewinnen.


Nun freue ich mich schon auf meinen Einsatz in der Nationalmannschaft beim Mitropa-Cup, der schon nächste Woche Mittwoch beginnt. Hier findet ihr ein kleines Interview mit mir in Bezug auf den Mitropa-Cup vom Deutsche Schachbund: https://www.mitropacup2024.de/mcnews/lara-schulze-gutes-schach-spielen-und-spass-dabei-haben.html



Bis bald,

eure Lara

 

 

Comments


bottom of page