• Lara

Ende gut, alles gut


Das Turnier ist vorbei und ich bin…….Trommelwirbel…… auf Platz 4 gelandet. Tatsächlich hat sogar nur ein halber (!) Buchholzpunkt zur Bronzemedaille gefehlt. Aber das soll nicht meine Freude über ein starkes Turnier trüben! Denn Platz 4 auf einer WM ist ein sehr gutes Ergebnis und mein Ziel, einen der 6 Bühnenplätze zu erreichen, habe ich auch erfüllt.

In Runde 8 hatte ich nach einigem Hin- und Her gegen die Russin Anna Afonasieva (2309) ein Turmendspiel mit einem Bauern weniger zu verteidigen. Dies gelang mir, nachdem ich auch ihrer letzten Falle eines tückischen Mattnetztes aus dem Weg gegangen bin.

Runde 9 war die ärgerlichste des gesamten Turniers. In einer schöngespielten Sveshnikov-Partie gegen die Inderin Vantika Agrawal (2286) erreichte ich einen beachtlichen Vorteil, doch auf einmal hatte sie ein Dauerschach…oder doch nicht? Doch, denn mein König kann nicht entkommen, da ich ein kritisches, wenn nicht sogar verlorenes Damenendspiel abwickeln müsste. Tja, so oder so ähnlich war mein Gedankengang, als ich Remis anbot. Doch der Blick auf die Enginebewertung nach der Partie versetzte mich in einen Schockzustand. Das Damenendspiel war nicht verloren, im Gegenteil, es war sogar glatt gewonnen. Tja, ohne eine verpasste Chance kommt man wohl doch nie aus : (.

Mit diesem Schock in den Knochen musste ich nun gegen die erstgesetzte Russin Polina Shuvalova (2412) antreten. Nicht die beste Ausgangslage, doch war sie in einer ähnlichen Situation, da auch sie ihren Gewinn in der vorherigen Partie vergab. Ich konnte mein leicht schlechteres Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und einem Springerpaar nicht verteidigen. Es sollte wohl nicht sein. Doch trotzdem ließ ich den Kopf nicht hängen. Denn vor allem die letzte Runde entscheidet, ob man irgendwo im Mittelfeld landet oder doch noch ein paar Lorbeeren einheimsen kann.

So ging ich hochmotiviert in die letzte Runde gegen die Chinesin Yan Tianqi (2236), bewies, dass ihr Figurenopfer inkorrekt war und gewann meine letzte Runde. Erleichterung pur! Da leider nicht alle meine Gegner ideal gespielt haben, stehe ich aufgrund meiner um einen halben Buchholzpunkt schlechteren Zweitwertung am Ende auf dem 4. Platz. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meinem Turnier.

Gleich beginnt die Siegerehrung, die ich in meinem nächsten und letzten Blogeintrag beschreiben werde. Bis dann ; )

©2020 Lara Schulze