• Lara

1.FIDE Online Olympiade: Pole-Position nach Tag 1

Die ersten drei Runden der 1.FIDE Online Olympiade sind gespielt und wir konnten drei Mannschaftssiege einfahren. Damit stehen wir nach dem ersten Tag an der Spitze der Tabelle unseres Pools. Nur Bulgarien konnte ebenfalls alle Spiele gewinnen und ist uns dicht auf den Fersen.


Tabelle: Stand nach drei Runden

(Quelle: http://chess-results.com)


Die Olympiade startete ganz ohne technische Schwierigkeiten. Zunächst versammelten sich alle Spieler, Captains und Schiedsrichter eine halbe Stunde vor Partiebeginn in einem Zoom Call. Ein sehr freundlicher ugandischer Schiedsrichter erklärte uns alle technischen Regeln und Anti-Cheating-Maßnahmen. Zusätzlich zu der Anti-Cheating-Software von chess.com mussten alle Spieler die gesamte Spielzeit sowohl ihre Kamera und ihr Mikrofon angeschaltet haben als auch ihren Bildschirm mit dem Schiedsrichter teilen.


In der ersten Runde spielten wir gegen Bangladesch. Ich spielte an Brett 3, also am ersten Frauenbrett.

Meine Gegnerin war die 76(!) Jahre alte Rani Hamid, die man wahrlich als legendär bezeichnen kann. Sie ist nicht nur trotz ihres Alters immer noch aktiv dabei (selbst online) und hat seit 1984 jede Olympiade in der Nationalmannschaft von Bangladesch mitgespielt, sondern konnte auch schon 17 Mal die Frauenmeisterschaft Bangladeschs gewinnen und war lange Zeit die erste und einzige WIM ihres Landes. Sehr beeindruckend!

In der Partie hatte ich Weiß. Es kam meine Vorbereitung gegen den Paulsen-Sizilianer aufs Brett. Mit 21.c6 (siehe Diagramm) konnte ich den entscheidenden Durchbruch erzielen, sodass ich die Partie ohne größere Komplikationen nach Hause bringen konnte.


Daniel, Filiz und Jana konnten ebenfalls überzeugende Siege einfahren. Dazu kam ein Remis von Dennis an Brett 1, nur Luis verlor seine Partie leider. So war das Ergebnis ein klarer Sieg von 4,5 – 1,5 gegen Bangladesch. Ein guter Auftakt!

Ergebnis gegen Bangladesch

(Die angebenen Elozahlen sind die Schnellschach-Elozahlen)


Unser zweiter Gegner war Turkmenistan. Hier fiel unser Sieg schon etwas knapper aus: 3,5 – 2,5. Aber Sieg ist Sieg ;) Dieses Mal gewannen Dennis, Filiz und Jana ihre Partien, Daniel remisierte. Ich kam zwar gut aus der Eröffnung – Bauer weniger, aber gute Kompensation aufgrund des Läuferpaars –, geriet aber in Zeitnot in Panik, verlor die Kontrolle über die Partie und musste mich letztendlich geschlagen geben. Trotzdem zwei weitere Mannschaftspunkte für mein Team!

Ergebnis gegen Turkmenistan


In Runde 3 ging es für uns gegen die Philippinen. Diese konnten ebenfalls die ersten beiden Runden gewinnen.

Ich spielte gegen WGM Janelle Mae Frayna, die die erste WGM überhaupt von den Philippinen ist. Sie wählte die etwas passive Aljechin-Variante, sodass ich aus der Eröffnung heraus eine angenehme Stellung erreichte. Bald gewann ich eine Qualität und konnte mit einem eleganten Finish die Partie gewinnen (siehe Diagramm).


Insgesamt konnten wir einen grandiosen Sieg von 5 –1 gegen die Philippinen holen, da Dennis, Daniel, Filiz und Annmarie ebenfalls ihre Partien gewannen. Nur Roven unterlag seinem Gegner leider.


Ergebnis gegen die Philippinen


Morgen spielen wir gegen Indonesien (10 Uhr), Kirgisistan (11 Uhr) und Belarus (12 Uhr). Das bedeutet für euch: Daumen drücken und zuschauen ;). Gespielt wird wie heute auf der Seite chess.com, auf der es auch eine Live-Kommentierung gibt.


Bis morgen! ;)


Link:

Ergebnisse auf chess results: http://chess-results.com/tnr532151.aspx?lan=1&art=1&flag=30

©2020 Lara Schulze