• Lara

1.FIDE Online Olympiade: 0,3 Sekunden fehlen zum Viertelfinale


Leider sind wir wegen einer Menge Pech im Achtelfinale gegen Ungarn ausgeschieden. Es war aber denkbar knapp.





Das Achtelfinale bestand aus einer Hin- und einer Rückrunde. Die Hinrunde ging leider an Ungarn. Mein Angriff gegen WGM Ticia Gara lief ins Leere, sodass mein König selbst unter Beschuss geriet und ich die Partie verlor. Auch Roven velor, Elisabeth gewann, Dennis, Daniel und Annmarie remisierten. Dies ergibt eine ärgerliche 2,5 – 3,5 Niederlage.



Es folgte allerdings sogleich die Revanche, die uns geglückt ist. Dennis vermieste seinem Gegner GM Viktor Erdos gleich zu Beginn der Partie die Rochade und nahm den Bauern h7 mit (siehe Diagramm).







Sein Gegner musste so seinen König in der Mitte behalten und versuchte es mit einem Flügelangriff am Königsflügel über die h-Linie. Dennis konnte schließlich mit 31.f5 im Zentrum durchbrechen und den verirrten König in der Mitte des Brettes Matt setzen.







31.f5 exf5 32.Lxf5+ Kc7 33.Te7+ Kb8 34.De5+ Ka8 35.Dxd5+ Kb8 36.De5+ Ka8 37.Le4+ Lb7 38.Lxb7+ Ka7 39.Le4+ Kb6 40.Dc7 Matt




Auch Elisabeth und Annmarie gewannen ihre Partien; Daniel remisierte. Roven und ich verloren leider. Ich gelangte gegen WGM Petra Papp in eine passive Stellung, in der mein Gegenspiel nicht ausreichte. Insgesamt hieß das Ergebnis allerdings 3,5 – 2,5 für uns, also konnten wir den Kampf zum 1 – 1 ausgleichen.



Da wir aber in der K.O.-Runde sind, musste ein Sieger ermittelt werden. Das System sah dafür folgendes vor: Es wird ausgelost, aus welcher Kategorie (also Männer, Frauen, U20-Mann oder U20-Frau) die Mannschaften einen Spieler bestimmen müssen. Dieser spielt dann eine Armageddon-Partie. Weiß bekommt 5 Minuten und Schwarz nur 4 Minuten (ohne Inkrement). Weiß muss gewinnen, bei Remis gewinnt Schwarz.

Bei uns wurde die Kategorie A (also die Männer) ausgelost. Dennis ging mit Schwarz für uns an den Start, Ungarn schickte Tamas Banusz ins Rennen. Es war eine spannende Partie mit beiderseitigen Chancen. Es kam zu einer Zeitnotschlacht, beide Spieler hatten nur noch wenige Sekunden auf der Uhr. Es kam nur noch darauf an möglichst schnell zu ziehen und die schnelleren und geschickteren Pre-Moves anzuwenden. Leider verlor Dennis auf Zeit, als sein Gegner noch 0,3 Sekunden auf der Uhr hatte. Knapper geht es kaum! Sehr schade!



Trotzdem können wir mit unserer Leistung zufrieden sein, denn wir haben es weit geschafft. Wir haben Division 2 und die Top Division gerockt und haben es trotz sehr starker Konkurrenz bis ins Achtelfinale geschafft. Dieses Ergebnis ist eine tolle Mannschaftsleitung und kann sich sehen lassen. :)


Heute war zwar nicht mein Tag, trotzdem bin ich mit meinem persönlichen Ergebnis der gesamten Olympiade sehr zufrieden. Ich habe alle 20 Partien gespielt, konnte zwei Weltelite-Spielerinnen aus China und Indien ein Remis abknüpfen und gegen einige weitere starke Spielerinnen gewinnen. Das Turnier hat mir sehr viel Spaß gemacht!


Es hat mir sehr viel Freude bereitet, euch über die Online Olympiade zu berichten .

Ich danke euch ganz herzlich

für eure Ausdauer beim Daumendrücken, ;)

fürs Mitfiebern,

für das Lesen meines Blogs,

für euer positives Feedback

und für eure zahlreichen lieben Mails und Nachrichten auf Facebook, Twitter, WhatsApp etc.!


Bis bald!


Eure Lara :)

©2020 Lara Schulze